Für den perfekten Augen- und Ohrenschmaus

Massivholzmöbel für Entertainmentsysteme

Herford. Fans von Musik und Filmen blättern für ihr Hobby gerne mal gutes Geld hin und kaufen sich hochpreisige Entertainmentsysteme für zu Hause. Ob als klangvolle Musikanlage für den unübertroffenen Sound oder in Form eines Heimkinos für wahre Filmgenüsse. „Daher ist es nur angemessen, solche teuren Anlagen auch in passendem Mobiliar wie Massivholzmöbeln zu platzieren“, meint Andreas Ruf, Geschäftsführer der Initiative Pro Massivholz (IPM) und fügt hinzu: „Wertvolle Edellaubhölzer präsentieren diese Geräte erstklassig dank ihrer anmutigen Optik.“

Die Hersteller von Massivholzmöbeln halten ein breites Spektrum an Designs und Holzarten für Endverbraucher bereit – da sollte für jeden Geschmack etwas dabei sein. So beinhaltet die technische Ausstattung von Massivholzmöbeln für den Entertainmentbereich zum Beispiel LED-Lichttechnik, die die Anlagen besonders schön in Szene setzt. Aber nicht nur die Lichttechnik bringt Farbe mit sich: Jedes Massivholz hat seine ganz eigene Farbgebung und Maserung und macht damit jedes Möbelstück zu einem Unikat. Die edlen Holzarten sind auch durch ihre natürlichen Eigenschaften eine echte Bereicherung für das Wohnzimmer. „Oftmals ziehen beispielsweise Bildschirme durch die elektromagnetische Ladung umherschwirrenden Staub an. Massivholz besitzt hingegen die besondere Eigenschaft, keine elektrische Ladung aufzunehmen und daher fällt das Staubwischen auf den Oberflächen besonders leicht. Gerade für Putzmuffel kann das bereits ein Grund für die Kaufentscheidung sein“, erklärt Ruf. Auch auf das Raumklima haben Massivholzmöbel einen positiven Effekt: Dank natürlicher Feuchtigkeitsregulierung ermöglichen sie den Bewohnern ein regelrechtes „Wohlfühlwohnen“. „Wem also der Wohnkomfort wichtig ist und wer auch sein Hobby richtig in Szene setzen möchte, der ist mit Massivholzmöbeln für das heimische Entertainmentsystem besten beraten“, schließt Ruf. IPM/RS

Zurück